main slider main slider main slider main slider main slider main slider main slider
onsen

Unser Aktuelles Sortiment an edlen Bränden und feinen Geisten

Aus Aromatischen Gründen sind alle unsere Destillate ungefiltert und können dadurch leichte Trübungen aufweisen. Wir verzichten auf jeglichen Zusatz von Zucker und Aromen.

Williams Christ Birne
im Sherryfass
2015

-geringer Lagerbestand-

Unbehandelte Williams Birne. Nach schonender Destillation wurde, ein mit Sherry vorbelegtes Eichenfass, zur Lagerung ausgewählt. Die feinwürzige Sherrynote im Zusammenpiel mit der fruchtigen Komponete der Birne wird im Nachgang durch einen tolle Vanilleton abgerundet.

Dollenseppler Kirsche
im Maulbeerbaumfass
2015

-an Lager-

Sortenreiner Jahrgangsbrand der Dollenseppler Brennkirsche aus dem Markgräflerland. Das Destillat wurde 6 Monate im Maulbeerbaumfass gelagert. Schöner Bersteinton, leichte Vanille Noten harmonieren wunderbar mit dem typischen Bittermandelton der Kirsche.

Brand von der Kornellkirsche
Jahrgangsbrand
2017

-an Lager-

Kornellkirschen aus dem Elztal. Als verwilderte Kulturpflanze wächst die Kornelkirsche (Cornus mas) schon seit Jahrhunderten in Mitteleuropa, obwohl ihr Ursprung wahrscheinlich in Kleinasien liegt. In einigen Regionen Süddeutschlands gilt der wärmeliebende Strauch deshalb heute als heimisch.

Brand von der Zibarte
Jahrgangsbrand
2017<

-an Lager-

Unbehandelte Zibarten aus dem Wildtal. Eine Rarität: sehr alte Wildpflaumenart, auch Gallerpflume oder Scheißpfläumle; schon seit spätkeltischer Zeit in Mitteleuropa beheimatet. Toller Bittermandelton, Klare Frucht.

Williams Christ Birne
Jahrgangsbrand
2016-2017-2018

-an Lager-

Ein Klassiker. Es werden ausschliesslich unbehandelte, reife Williams Christ Birnen aus eigenem Anbau verarbeitet. Nach der Destillation wird der Williamsbrand mit weichem Quellwasser ungefiltert vermählt.

Rote Williams Christ Birne
Jahrgangsbrand
2018

-geringer Lagerbestand-

Die "rote" Schwester der Berühmtheit "Williams Christ" steht in all ihren Eigenschaften dieser nicht nach: Das Fleisch ist gelbweiß. Sie schmeckt süßlich-würzig, mit eigenem edlem, erfrischendem, kräftigem Aroma.

Geist vom Fichten Steinpilz
Mazzeration und Destillation
2018

-geringer Lagerbestand-

Ein intensiver Geist vom Schwarzwälder Fichtensteinpilz. Für diesen Geist werden die selbst gesammelten Steinpilze frisch verarbeiten und anschliesend durch Mazzeration und Destillation als Geist gefangen.

Bühler Zwetschge
im Bourbonfass
2016

-geringer Lagerbestand-

Auch für dieses Destillat wurden ausschliesslich unbehandelte Zwetschgen von nur einem, wünderschönen Hochstamm, Zwetschgenbaum verwendet. Anschliessen wurden das Destillat über 1 Jahr in einem Bourbonfass gelagert. Bühler Zwetschge und Bourbon, eine tolle Kombination!

Brand von der Schwarzen Johannisbeere
2017

-an Lager-

Schwarze Johannisbeere, Ribisel, eine Seltenheit als Edelbrand. Für diesen Brand werden ausschliesslich die vollreifen Beeren verwendet. Mühevoll werden die einzelnen Beeren von Hand von Stielen entfernt und vergohren. Nur so entsteht an lang anhaltendes Beerenarome im Destillat.

Geist von der Espressobohne
Ethiopien
2018

-an Lager-

Für diesen speziellen Geist wurde in enger Zusammenarbeit mit Speziallisten der Günter Coffee Rosters in Freiburg eine herrliche Bohne mazzeriert und destilliert. feine rote Beeren, leicht nussige und milde Säure finden sich im Destillitat wieder.

Brand von der Gelben Wildpflaume
Jahrgangsbrand
2018

-in kürze erhätlich-

Die Früchte der Wildpflaume reifen ab Juli, sie können gelblich, orange oder rot gefärbt sein. Sie wird auch Türkische Pflaume,Türkenkirsche oder Myrobalane genannt. Die grün geernteten, unreifen Früchte werden in türkischen Märkten als Can Erik vermarktet.

Brand von der Roten Kirschpflaume
Jahrgangsbrand
2018

-in kürze erhätlich-

Die Kirschpflaume kommt ursprünglich aus dem Balkan und Mittelasien. Sie gelangte durch die Araber nach Europa und durch die Römer nach Deutschland. Mittlerweile gilt sie als eingebürgert. Man findet sie an Böschungen, hohen Flußufern und auf feuchteren Ruderalflächen. Sie gilt als Ahnin der Pflaumen in Europa.

Stuttgarter Geishirtle
Jahrgangsbrand
2018

an Lager-

Eine besonders gute und frühe Tafel- und Wirtschftsbirne. Die Schale dieser kleinen bis mittelgroßen Frucht ist glatt und zunächst gelblichgrün, sie verfärbt sich später mehr gelblich. Auf der Sonnenseite hat sie eine trübe Rötung. Geschmacklich bietet es ein sehr süßes und zimtartig gewürztes Erlebnis.

Konstantinopler Apfelquitte
Jahrgangsbrand
2018

-geringer Lagerbestand-

Als eine der intensivsten Apfelquitten gilt die ertragsstarke, sehr aromatische Sorte ‘Konstantinopeler’. Sie ist gleichzeitig auch ein sehr guter Pollenspender. Ihre Schale ist hellgelb bis goldgelb, auf der der Sonne zugewandten Seite kann sie leicht rostbraun gefärbt sein.



Brand von der Birnenquitte
Jahrgangsbrand
2018<

-in kürze erhätlich-

Die ursprüngliche Heimat liegt im östlichen Kaukasus und im Transkaukasus. Populationen in der Türkei, in Iran, Turkmenistan, Syrien und Afanistan.Ältere Synonyme in der deutschen Sprache sind Kretischer Apfel, Kydonischer Apfel, Hesperiden-Apfel, Venus- oder Adonis-Apfel, Baumwollapfel und Schmeckbirne.



Brand von der Bühlerzwetschge
Jahrgangsbrand
2016

-an Lager-

Die Hauszwetschge ist eine sehr alte Zwetschgensorte, die seit dem 17. Jahrhundert im deutschen Sprachraum angebaut wird. Weitere Namen der Zwetschgensorte sind Bauernpflaume, Basler Zwetsche oder Bestercei. Die Frucht weist ein ausgeglichenes Verhältnis von Süße und Säure auf und besitzt ein ausgeprägtes Zwetschgenaroma.

Wahlsche Schnapsbirne
Jahrgangsbrand
2018

an Lager-

Sie ist von mittelstarkem, breitpyramidalem Wuchs. Die Früchte sind mittelgroß und kugelförmig bis stumpf kegelförmig und im Zustand der Reife von hellgelber Farbe. Ergibt ein feinfruchtiges - birnentypisches Destillat mit frischen Aromen, eher schlank und filigran.

Stuttgarter Geishirtle Birne
im Akazienfass
2017

-in kürze erhätlich-

Geishirlte Birne aus Bollschweil bei Freiburg. Sehr aromatische, vielseitig verwertbare alte süddeutsche Birnensorte. Sie wurde um 1750 als Zufallssämling von Geißhirten (süddeutsch für Ziegenhirten) in der Umgebung von Stuttgart gefunden.





Brand von der wilden Mispel
Jahrgangsbrand
2018

-in kürze erhätlich-

Im Mittelalter war die Mispel ein beliebtes Obst, heute ist sie bei uns fast vergessen. Die Früchte haben eine aufklaffende Fruchtspitze, an der man noch die fünf schmalen Kelchblätter erkennen kann. Ihre raue Schale färbt sich gelb- bis orangebraun. Erst durch Frosteinwirkung und entsprechender Lagerung wird das Fruchtfleisch weich, angenehm säuerlich und damit genießbar.

Brand von der Reneklode
Jahrgangsbrand
2018

-in kürze erhätlich-

Renekloden sind eine Unterart der Pflaumen und gelten bei ihresgleichen als die Besonderen, die Edelpflaumen. Renekloden haben ein süßes, leicht würziges Aroma und sind erfrischend saftig.





Wagenstadter Plflaume
Jahrgangsbrand
2018

-in kürze erhätlich-

Wagenstadter Pflaumen,uralte, robuste mirabellenähnliche Pflaumensorte die keine Schädlingsbekämpfung braucht. Diese vollreifen und süßen Pflaumen haben als Destillat ein ausgezeichnetes Aroma.





Brand von der Felsenbirne
Jahrgangsbrand
2018

-geringer Lagerbestand-

Die Felsenbirne wird in der Regel als Zierstrauch kultiviert. Die aromatischen, saftig-süß schmeckenden Wildfrüchte können zu einer süßen Marmelade mit marzipanartigem Beigeschmack verarbeitet werden. Durch mühevolles Ernten wurden einige Kilogramm feinste Kupfer-Felsenbirnen vergoren und sanft destilliert. Tolle Bittermandeltöne und fruchtige Beere.

Brand von der Löhrpflaume
Jahrgangsbrand
2018

-in kürze erhätlich-

Das Fruchtfleisch der etwa mirabellengroßen, rundlichen Früchte ist gelbgrünlich und sehr saftig. Die Schale von Prunus domestica Löhrpflaume schimmert gelbrotviolett. Genußreif ist die Löhrpflaume zwischen August und September. Genau richtig und besonders würzig-aromatisch sind sie, wenn sie von selbst vom Baum abfällt.

Löhrpflaume
im Traubeneichenfass
2018

-in kürze erhätlich-

Die Löhrpflaume soll als Zufallssämling in der zweiten Hälfte des 19. Jhd. in der Gegend von Oberruntingen, Kanton Bern, entstanden sein. Für dieses Destillat wurden unbehandlete Löhrplaumen aus dem Markgräflerland destilliert und anschliesssend in ein frischen Eichenfass gelegt. Tolle Kombination zwischen vollen Pflaumenaroma und leichten Vanillenoten

Mirabelle von Nancy
Jahrgangsbrand
2018

-in kürze erhätlich-

Benannt wurde die Mirabelle nach der lothringischen Stadt Nancy. Die aus Asien stammende „Mirabelle aus Nancy“ soll bereits im 15. Jahrhundert nach Frankreich gekommen sein. Das tiefgelbe Fruchtfleisch der „Mirabelle aus Nancy“ schmeckt süß und ausgesprochen aromatisch.

Geist von der Navel Orange

2019<

geringer Lagerbestand-

Feiner Geist von der unbehandelten Navel Orange aus Sizilien. Feine Süsse milde Säure. Ideal als Ergänzung zu einem feinen Nachtisch.

sehnsucht

Sehnsucht -unfiltered- London Dry GIN

Jeder Mensch hat seine ganz persönliche Sehnsucht: sei es nach Unendlichkeit, Grösse, über sich selbst hinauszuwachsen, dem Fliegen, einem zu Hause, Zugehörikeit, Freude oder Ruhe. Sie schmeckt stets bittersüss, fruchtig und herb zugleich. Dieser GIN ist eine Verquickung dieser Gefühle. Eine Sehnsucht, die man festhalten will, und doch nicht zu fassen bekommt.

Dieser GIN wird ausschliesslich mit biologischen und unbehandelten Zutaten destilliert. Danach mit Quellwasser aus dem Schwarzwald vermählt und zum Ruhen in ein altes Steingutfass gegossen. Nach dem Ruhen wird jede Flasche ungefiltert abgefüllt. Man kann nicht jede Sehnsucht stillen, aber die Eine nach einem feinen GIN vielleicht doch.

42%vol. 0,5l 38.- Euro, incl. Versand

wachholder

Juniperus Communis (Bio)

Hochwertige Wacholderbeeren geben dem GIN sein prägnantes, süsslich fein blumiges Wachholder Aroma.

Kardamom

Elittaria Cardamomum (Bio)

Aromatisches pomeranzenähnliches Aroma, im Nachgeschmack nach Zitronenmelisse.

Rosmarin

Rosmarinus officinalis (Bio)

Ein typisches herb-bitteres Aroma. Fein balsamisch und im nachgeschmack nach Zitrone. Eugenolartig.

Quitte

Cydonia oblonga (unbehandelt)

Der typische feine Duft reifer Früchte wird durch über 150 flüchtige Aromastoffe hervorgerufen. Leichtes Apfelaroma.

Zimt

Cinnamomum Ceylanicium (Bio)

fein süsslich, etwas herb.

Fenchel

Foeniculum vulgare (Bio)

süßlich-anisartige Note.

Thymian

Thymus Serpyllum (Bio)

verleiht dem Gin eine feinblumige und angenehm harzige Komponente.

Koriander

Coriandrum sativum (Bio)

lang anhaltender angenehm würziger Koriandergeschmack. pomeranzenählich nach Zitronenmelisse. linalool- pinienartig.

Zitrone

Citrus limon (unbehandelt)

ausgesprochen frisches Zitronenaroma.

Orange

Citrus Vulgaris (unbehandelt)

leicht bitteres, stark aromatisches Apfelsinenaroma.

Quellwasser

Quellwasser aus dem Hochschwarzwald

Der GIn wird ausschliesslich mit Quellwasser aus dem Schwarzwald destilliert und vermählt.

Steingut

Altes Steingutfass

Nach der Destillation ruht der GIN in einem traditonellen Steingutfass

onsen

Aktuelles aus der destillerie ONSEN

Ein kurzer Einblick in unsere zu letzt destillierten Rohstoffe.

Juni, 2018   -   Felsenbirne

Eine fast vergessene Sommerfrucht. Nicht nur Vögel lieben die kleine heidelbeergrosse, purpurschwarzen Früchte der Felsenbirne, auch wir sind grosse Fans dieser Beere. Die saftig süß schmeckende, sanft nach Kirsche mit einem Hauch von Marzipan und Bittermandel im Abgang.

März, 2019   -   Craft Spirits Award

2 mal Bronze beim Craft Spirits Award in Berlin für die Williams Christ Birne im Sherryfass und den Schwarzen Johnnisbeerbrand

Juli, 2018   -   Rote Williams Birne

In diesem Jahr destillieren wir eine kleine aber sehr feine Ernte der roten Williams. Die "rote" Schwester der Berühmtheit "Williams Christ" steht in all ihren Eigenschaften dieser nicht nach: Das Fleisch ist gelbweiß. Sie schmeckt süßlich-würzig, mit eigenem edlem, erfrischendem, kräftigem Aroma.

onsen

ONSEN Philosophie

Um ein einzigartiges Destillat zu erzeugen, ist es wichtig, sich auf bestimmte Dinge zu konzentrieren. Im Folgenden sehen Sie, was wir dafür tun.

Reine Rohstoffe

Mit dem Fokus auf einzigartige Aromen verarbeiten wir nur saubere und vollreife Rohstoffe. Nur so entstehen hochwertige sortenreine Jahrgangsbrände

Sorgfälltiges Destillieren

In dritter Generation wurde die Kunst der Destillation in der Familie Abend weitergegeben. Jeder Rohstoff wird langsam und schonend nach alter Familientradition destilliert.

Alte Sorten

Alte Obstsorten unterscheiden sich auf sympathische und eindeutige Weise von einheitlicher Hochglanzware. Alte Obstsorten haben sich über Jahrhunderte bewährt und haben als Destillat ein einzigartiges Aroma.

Qualität statt Quantität

Aromen in Form eines Destillats einzufangen, benötigt sehr viel Zeit und achtsames arbeiten. Produziert werden nur sortenreine Jahrgangsbrände in sehr geringer Stückzahl. Selbstverständlich ohne Zusatz von Zucker oder Aromen.

Weiches Quellwasser

Vermählt wird jedes Destillat mit frischem, weichem Quellwasser aus dem Hochschwarzwald aus über 1000m Höhe. Die fertigen Destillate werden nicht gefiltert.

Ruhe und Zeit

Ein Destillat braucht Ruhe und Zeit. Jeder Brand bekommt seine Ruhezeit, um entsprechned reifen zu können. Jedes Destilate wird passend in traditionellen Steingutfässern, gebrauchten oder neuen Holzfässern oder Glasballons gelagert